Seiteninhalt

Kommunales Kino: "Cars 3" und "Mord im Orient Express"

19.01.2018
16:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Kommunales Kino

am Freitag, 19.01.2018, in der Stadthalle Stadtallendorf

 

Kinderspaß mit Lightning McQueen sowie Spannung mit Jonny Depp und Michelle Pfeiffer für die Erwachsenen im kommunalen Kino

 

Um 16:00 Uhr wird für die Kleinen „Cars 3 – Evolution“ gezeigt. Dieser ist wie seine Vorgänger der Reihe ein rasanter Animationsspaß für Groß und Klein, der nicht nur eingeschworenen Fans der Reihe großes Vergnügen bereiten wird. Neben den altbekannten Figuren, die man bereits ins Herz geschlossen hat, erhält „Lightning“ dieses Mal auch die Hilfe von neuen Freunden. Mit diesem Film gibt Pixar erneut Vollgas titelt die Rhein-Zeitung.

Anschließend um 19:30 Uhr wird der Kult-Krimi „Mord im Orient Express“ gezeigt. Dem Regisseur und Hauptdarsteller Kenneth Branagh („Dunkirk“) ist bewusst, dass es durchaus einige geliebte Vorlagen der Neuauflage gibt. Seine Version setzt deshalb auf einen wundervollen 20er-Jahre-Look. Dank der knackigen Kontraste und der rasanten Inszenierung dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass es Branagh gelungen ist, den „Mord im Orient-Express“ ins Jahr 2017 zu transportieren. Jens Balkenborg von epd-Film urteilt:,, Kenneth Branaghs Film ist eine etwas rührselige, aber gelungene Neuauflage von Agatha Christies Krimiklassiker.“

 

Cars 3 Evolution (ab 0 Jahren, 109 min.)

 

Der Regisseur Brian Fee zeigt einen tollen Animationsfilm mit prominenter Stimmenbesetzung, wie z. B. Sebastian Vettel als Sebastian oder auch Rick Kavanian als Luigi und Oliver Kalkofe als Rusty sowie weitere stimmgewaltige Prominente. 

Lightning McQueen (Stimme im Original: Owen Wilson) ist ein alter Hase im Rennzirkus. Doch obwohl er von einer neuen Generation Rennwagen mehr und mehr ins Abseits gedrängt wird, will der rote Flitzer vom Ruhestand nichts wissen, vielmehr steckt er sich ein neues ehrgeiziges Ziel: Er will das Piston-Cup-Rennen gewinnen und den Jungspunden zeigen, dass er immer noch das Zeug zum Sieger hat. Doch vor allem der blitzschnelle Newcomer Jackson Storm (Armie Hammer) ist für Lightning McQueen ein ernstzunehmender Gegner und mit etlichen technischen Spielereien ausgestattet, über die McQueen nicht verfügt. Und so holt er sich Hilfe von der jungen Renntechnikerin Cruz Ramirez (Cristela Alonzo): Sie soll ihn trainieren und ihm die neuesten Tricks aus dem Rennzirkus beibringen. Und sie hat auch schon ein paar Ideen, wie sie Lightning zurück in die Spur helfen kann... 

In „Cars 3: Evolution“ ist Lightning McQueen nicht länger ein junger Flitzer, sondern ein (zumindest für Spitzensportlerverhältnisse) alter Sack – das mag weniger Bettbezüge verkaufen, aber dem Film tut das jedenfalls nur gut. (Christoph Petersen von Filmstarts.de) 

 

 

Mord im Orient-Express (ab 12 Jahren, 114 min.)

 

Gemäß dem Original von Agatha Christie, spielt der Regisseur Kenneth Branagh die Hauptrolle als Detektiv Hercule Poirot, der einen brisanten Mord im Zug lösen muss. Auf dem Heimweg von Istanbul kommt der Meisterdetektiv Hercule Poirot (Kenneth Branagh) in eine verzwickte Lage: Auf dem Balkan wird der Zug durch Schneeverwehungen aufgehalten. Gleichzeitig findet ein brutaler Mord an Bord des Zuges statt. Das Opfer ist der Amerikaner Mr. Ratchett, gespielt von Johnny Depp. Weit abgeschnitten von der Außenwelt muss sich der Mörder noch unter den Mitreisenden des Luxuszuges befinden. Jedoch erzählt jeder der Mitreisenden eine andere Geschichte. Der Meisterdetektiv Poirot steht vor seiner schwersten Aufgabe und solange der Schneesturm anhält, muss der Mörder gefasst werden.

 

Antje Wessels von Wessels-Filmkritik stellt lobend heraus:,, Kenneth Branaghs Version von „Mord im Orient Express“ erweckt das Verlangen nach Filmen, von denen wir ganz vergessen haben, dass es sie einmal gab. Die bombastisch gefilmte Mörderjagd ist klassische Krimiunterhaltung vom Feinsten, zum Leben erweckt von fantastischen Schauspielern.“