Seiteninhalt

Krimilesung "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" mit Oliver Bottini

27.09.2018
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Stadthalle Stadtallendorf
Stadthalle Stadtallendorf »

Krimi-Festival in Stadtallendorf

 „Spannung, Nervenkitzel, mysteriöse Ereignisse – dies verspricht das Krimi-Festival.“, so Bürgermeister Christian Somogyi. Erneut finden in diesem Jahr zwei Lesungen in der Stadthalle Stadtallendorf statt. Christoph Grimmel vom Fachbereich 2 der Stadt Stadtallendorf ist gespannt wie das Krimi-Festival in diesem Jahr angenommen wird und zeigt sich erfreut:,, Wir freuen uns sehr zum zweiten Mal Teil des Krimi-Festivals zu sein. Mit den beiden ausgewählten Autoren ist es uns gelungen, zwei echte Hochkaräter zu verpflichten. Der Autor der bekannten Hessen-Krimis Dietrich Faber liest seit Jahren vor ausverkauften Sälen und ist auch außerhalb Hessen sehr beliebt. Mit Oliver Bottini konnten wir niemand geringeren als den Gewinner des deutschen Krimipreises 2018 für uns gewinnen. Wir hoffen auf erneut gut besuchte Lesungen.“

Der Eintritt für die Lesungen beträgt 8 € im Vorverkauf und 10 € an der Abendkasse. Karten sind allen bekannten Vorverkaufsstellen wie z.B. reservix.de, Zeitungsgeschäft „Zeitungen und mehr“ und im Ticketshop Dewner erhältlich. 

„Nach den erfolgreichen Krimifestival-Veranstaltungen im letzten Jahr freue ich mich, dass Stadtallendorf auch in diesem Jahr am Krimifestival Marburger Land teil nimmt. Mit den Autoren Oliver Bottini (1. Platz des Deutschen Krimi Preis 2018) und dem Kabarettist, Autor und Musiker Dietrich Faber sind zwei hochkarätige Autoren zu Gast und zwei spannende Lesungen garantiert.“,  so Mariella Terzo (Organisatorin des Krimifestival Marburg).

Weitere Infos zum Programm und zum Vorverkauf unter: www.krimifestival-marburg.de

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens von Oliver Bottini  am 27.09.2018 um 20:00 Uhr in der Stadthalle Stadtallendorf

Banat/Rumänien 2014: Ioan Cozma hat abgeschlossen mit der Welt. Der Kripo-Kommissar lebt allein, es sind nur noch ein paar Jahre bis zu seiner Pensionierung; wenn er nicht groß auffällt, wird auch niemand in seiner Vergangenheit wühlen. Es ist besser so. Doch die Welt will ihn nicht in Ruhe lassen. Ausgerechnet Cozma wird die Ermittlungsleitung in einem brutalen Mordfall übertragen: Die junge Lisa Marthen, eine Deutsche, wurde erstochen aufgefunden. Ihrem Vater gehört ein landwirtschaftlicher Großbetrieb, und der Verdacht fällt auf einen seiner jungen Feldarbeiter, der in Lisa verliebt war und seit ihrem Tod verschwunden ist. Als eine Spur nach Mecklenburg führt, macht Cozma sich auf den Weg – und muss feststellen, dass er dort nicht der Einzige ist, der für Gerechtigkeit sorgen will …

Oliver Bottini zeigt, wie sich die radikale Einsamkeit des Menschen durch Gier und Machthunger noch verstärkt. Doch eines sticht immer wieder hervor – der Glaube an etwas Gutes und an Menschlichkeit. Die Spannung zwischen diesen Polen ist es, durch die „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ eine existenzielle Wucht entfaltet.

Nicht umsonst betitelt ihn DIE ZEIT als einen der bedeutendsten Kriminalautoren Deutschlands. Erst kürzlich gewann er mit seinem neusten Werk den ersten Platz des deutschen Krimipreises 2018.   

„Im Namen der Stadt Stadtallendorf lade ich alle Interessierten herzlich zu unseren Lesungen in unsere schöne Stadthalle ein. Freuen Sie sich auf spannende Abende, ermitteln Sie gemeinsam mit uns und unterstützen Sie dieses, weitere, neue Kulturangebot in Stadtallendorf. Wir bedanken uns herzlich bei der Dachorganisation des Krimi-Festivals Terzo PR  und freuen uns auf Ihren Besuch.“, so Bürgermeister Christian Somogyi